Das Spexarder Bauernhaus
Aktuelles auf
Spexard - Das hat was!
 Aktuelles
 Termine
 Vereine
 Spexard
 Bauernhaus
 Geschichte
 Links
 Archiv
 925-Jahr-Feier
 Firmen
 Download
 Impressum
 Suche

 Spexard-Wetter

 Aussicht auf weniger Lärm in greifbarer Nähe

 
In mehreren Nächten wird die Aus- und Auffahrt in Fahrtrichtung Dortmund an der A 2 in Spexard in der Zeit von 20 bis 6 Uhr gesperrt. Die vorbereitenden Arbeiten für den Bau der Lärmschutzwand haben begonnen. Bis Ende November soll alles fertig sein.

Die Anwohner in Spexard haben lange darauf gewartet, jetzt haben die ersten Arbeiten für den Bau der Lärmschutzwand an der A 2 zwischen der Brücke über der Autobahn am Berensweg und der Verler Straße begonnen: In der letzten Juniwoche war die Aus- und Auffahrt in Fahrtrichtung Dortmund in der Zeit von 20 bis 6 Uhr mehrmals gesperrt worden. Die Autobahnniederlassung Hamm des Landesbetriebs Straßen NRW wird während dieser nächtlichen Sperrungen „einen Meter an der Aus- und Auffahrt anbauen, damit mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden kann“, sagte Markus Miglietti von der Autobahnniederlassung Hamm. Dazu würden die drei Fahrspuren etwas verschoben und nach innen gedrückt. Fahrstreifen aber würden nicht gesperrt. Geplant sei, dass die vorbereitenden Arbeiten bis Ende Juli abgeschlossen seien. Danach schließen sich direkt die weiteren Arbeiten an: „Eine Baustraße wird angelegt, die Schutzplanken geöffnet und das Baufeld durch weitere Rodungen geräumt“, erläuterte Miglietti die nächsten Schritte. Ziel ist dem Experten zufolge, die „mehr als 700 Meter lange und fünf Meter hohe Stahlbetonwand, die mit einer Vorschale aus Aluminium verkleidet und in den Farben Grau und Orange gestaltet werden soll, bis Ende November fertigzustellen“. Die Gesamtkosten für den Bau der Spexarder Lärmschutzwand bezifferte er auf 1,245 Millionen Euro.

Das Thema Lärmschutz beschäftigt die Spexarder Bürger seit rund drei Jahrzehnten. 2014 hatte die Autobahnniederlassung Hamm von Straßen.NRW lediglich einen Wall als Schutz vor dem Verkehrslärm geplant, denn dieser galt mit dafür veranschlagten 550 000 Euro als die wirtschaftlichste Variante. Doch Eigentümer wollten unter anderem ihre dafür benötigten Grundstücksflächen nicht an die Stadt Gütersloh verkaufen. Sie wollten nur kleinere Flächen zur Verfügung stellen. So kam die Lärmschutzwand ins Gespräch, weil für sie weniger Fläche gebraucht wird.
(Die Glocke vom 30.6.2016)

 Termine

 News

Anja Kahlert löst Tochter ab
mehr dazu...

Ehrenamtspreis an Marita Horsthemke
mehr dazu...

Spexarder mit starker Abordnung beim Bruderschaftstag
mehr dazu...

Reiterverein zieht Jahresbilanz
mehr dazu...

Jungschützen spenden 3000 Euro
mehr dazu...

Kindertagesstätte Bruder Konrad als Familienzentrum zertifiziert
mehr dazu...

Familiensonntag beim SV Spexard
mehr dazu...

Schützen starten mit Winterball ins neue Jahr
mehr dazu...

SV Spexard: Die Normalität kehrt zurück
mehr dazu...

Jugendförderverein spendet Rekord-Erlös
mehr dazu...

Bruder-Konrad: Sternsinger wieder erfolgreich
mehr dazu...

Spexarder Jungschützen sammeln Tannenbäume
mehr dazu...

Werner Stüker ist der neue Superkönig
mehr dazu...

Der Sport ist zurück
mehr dazu...

Der Sport zieht wieder ein: SVS baut Halle mit zurück
mehr dazu...

Spexarder Kreisel seit dem 16. Dezember befahrbar
mehr dazu...

Spexarder Kinder singen ein „Dankeschön“
mehr dazu...

Adventskonzerte des Musikzuges
mehr dazu...

16. Spexarder Weihnachtsmarkt am Bauernhaus
mehr dazu...

Apotheke spendet Erste-Hilfe-Sets an SV Spexard
mehr dazu...

Hubertus-Schützen spenden für Arco Iris
mehr dazu...

Die Schützenfamilie wächst weiter
mehr dazu...

Beim Heimatabend ging es ordentlich zur Sache
mehr dazu...

Förderverein Kita Bruder-Konrad mit neuem Vorstand
mehr dazu...

Züchter pflegen mehr als nur ein schönes Hobby
mehr dazu...

25 Jahre Eine-Welt-Kreis in Bruder-Konrad
mehr dazu...

Frühschoppen mit Musik war wieder ein Erfolg
mehr dazu...

Gemeinsamer Ausflug der Spexarder Jugend
mehr dazu...

St. Bruder Konrad feiert Kartoffelfest
mehr dazu...

Heimatverein Spexard beim Tag der Archive
mehr dazu...

Heimatfreunde im Schloss Marienburg und in Rinteln
mehr dazu...

kfd und Landfrauen am Rhein unterwegs
mehr dazu...

Blütenpracht am Straßenrand
mehr dazu...

Sportangebote des SV Spexard
mehr dazu...

Familienwanderung entlang der Dalke
mehr dazu...

Der Kreisel wird gebaut
mehr dazu...

Wildschweine verwüsten Maisfelder
mehr dazu...

Strahlender Schützenfest-Abschluss
mehr dazu...

Nina Eickhoff erlegt den Adler
mehr dazu...

Rene Stüker regiert das Volk von Spexard
mehr dazu...

Landesmeisterin aus Spexard
mehr dazu...

Kinderschützenfest in Spexard
mehr dazu...

Aufatmen beim Sportverein
mehr dazu...

Aussicht auf weniger Lärm in greifbarer Nähe
mehr dazu...

Verdiente Schützen wurden befördert
mehr dazu...

Erfolge beim Kordel- und Plakettenschießen
mehr dazu...

Portugiesen leben Fußball
mehr dazu...

Spexarder Schützen suchen 1000. Mitglied
mehr dazu...

Turnier des Reitervereins Sundern-Spexard
mehr dazu...

Hollenhorst bleibt CDU-Vorsitzende
mehr dazu...

Erstkommunion vor einem halben Jahrhundert
mehr dazu...

Löschzug Spexard muss während des Feuerwehrfestes ausrücken
mehr dazu...

Spexard im Stadtteilscheck der Neuen Westfälischen
mehr dazu...

Dem Arbeitskreis Eine-Welt mundet der Maya-Kaffee
mehr dazu...

Spexarder Hubertusschütze ist Bezirkskönig
mehr dazu...

Der Mai hat auch in Spexard begonnen
mehr dazu...

Throngemeinschaft Steinkemper gewinnt Vereineschießen
mehr dazu...

Traditionelles Feuer zu Ostern
mehr dazu...

Laufkursus für Anfänger beim SV Spexard
mehr dazu...

Mehr Platz für die Sportler
mehr dazu...

Brüggemann bleibt Jungschützenmeister
mehr dazu...

Die Passionsgeschichte von Kindern für Kinder
mehr dazu...

Spexard putzte sich wieder raus!
mehr dazu...

Jahresbilanz der Spexarder Feuerwehr
mehr dazu...

Kleintierzüchter: Mit Kaninchen in der Erfolgsspur
mehr dazu...

Spielmannszug sucht Nachwuchs
mehr dazu...

Superkönigin in Spexard
mehr dazu...

Neue Bestuhlung im Bauernhaus
mehr dazu...

Sportlerwahl beim SV Spexard
mehr dazu...

Jungschützen: Spende ans Frauenhaus
mehr dazu...

Weitere Artikel finden Sie im Archiv !

nach oben Copyright © by Heimatverein Spexard e.V. Mobile-Version